Ihr tierärztlicher Notdienst – die neue Notdienstregelung

… für die Bewohner des Kreises Neuss und Mönchengladbach und ihre kleinen Mitbewohner

LEBENS­BEDROHLICHE NOTFÄLLE

In diesem Fall bringen Sie Ihr Tier bitte umgehend in eine der unten aufgeführten Kleintierkliniken.

LEBENSBEDROHLICHE NOTFÄLLE

In diesem Fall bringen Sie Ihr Tier bitte umgehend in eine der unten aufgeführten Kleintierkliniken.

BEI ANDEREN AKUTEN KRANKHEITSFÄLLEN

… nehmen Sie bitte direkt telefonischen Kontakt mit dem extra dafür eingerichteten Notdienstring auf.

samstags 12:00 – 20:00 Uhr
sonntags 10:00 – 20:00 Uhr

BEI ANDEREN AKUTEN KRANKHEITSFÄLLEN

… nehmen Sie bitte direkt telefonischen Kontakt mit dem extra dafür eingerichteten Notdienstring auf.

0151 – 64 668 352

samstags 12:00 – 20:00 Uhr
sonntags 10:00 – 20:00 Uhr

samstags 12:00 – 20:00 Uhr
sonntags 10:00 – 20:00 Uhr

Der neue Notdienstring –
einige Infos dazu

Liebe Tierbesitzer/innen,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass ein neuer Notdienstring eingerichtet wurde. Damit ist es möglich, die gesundheitliche Versorgung kurzfristig erkrankter Tiere auch außerhalb der Sprechstundenzeiten oder am Wochenende zu gewährleisten, insbesondere wenn es sich um schwerwiegendere Erkrankungen oder Verletzungen handelt.

Auch wir beteiligen uns natürlich am neuen Notdienst und außer uns haben sich etwa 50 weitere Kollegen aus unserer Region dazu bereit erklärt.

Verantwortlich für die Organisation dieses Notdienstrings ist die Tierklinik AniCura Bökelberg in Mönchengladbach.

Es handelt sich in erster Linie um einen koordinierten Tagesnotdienst am Wochenende und Sie erfahren telefonisch, an welchen Tierarzt in Notbereitschaft Sie sich wenden können. Die Ärzte im Notdienst sind nicht zwingend immer in der Praxis anwesend, aber in jedem Fall telefonisch erreichbar, um das weitere Vorgehen mit Ihnen abzustimmen.

Für nächtliche schwere und insbesondere lebensbedrohliche Notfälle gilt dagegen nur eins: Suchen Sie mit Ihrem Tier sofort eine der Tierkliniken (s.o.) auf, die eine 24/7 Dienstbereitschaft leisten.

Mareike Kim und Mechthild Henrichs-Zeh